Es werden 1–12 von 175 Ergebnissen angezeigt

  • Empfehlung
    NEU

    Hinter verschlossenen Türen

    26,80

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Im rauen Herzen der Maremma liegt ein alter, in Felsen gehauener Ort, Le Case genannt. Es ist ein aussterbendes Dorf, ein Provinznest, in dem sich die Bewohner in einem Fluss öder Tage dahinschleppen – bis ihre Gemeinschaft durch die Ankunft von Samuele Radi aufgerüttelt wird, der in Le Case geboren und aufgewachsen ist, aber den Absprung geschafft hat. Seine Rückkehr haucht alten Geheimnissen und Animositäten neues Leben ein. Samueles heimliche Liebesbeziehung zu Eleanora, die neu im Dorf ist, macht die Sache auch nicht einfacher.

    Mit seiner literarischen, schwarzhumorigen und vielperspektivischen Erzählweise schafft Sacha Naspini einen kraftvollen Roman, der mit den Genres spielt und Noir, Psychothriller und Liebesgeschichte mischt. Seine raffinierte Struktur und die unvergesslichen Charaktere machen den Roman zu einem psychologischen Meisterwerk und einer scharfsinnigen Analyse der menschlichen Abgründe.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Träume anderer Leute

    14,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Album, Promotion, Tour. Beinahe zwanzig Jahre lang bestimmt der Musikbetrieb Judith Holofernes’ Leben. In dieser Zeit wird sie, mit
    Wir sind Helden
    und ihrem Soloprojekt, zu einer der prägendsten Sängerinnen ihrer Generation. In »Die Träume anderer Leute« blickt sie jetzt zurück auf die Zeit nach den
    Helden
    , auf Krisen, Träume und eine wegweisende Entscheidung.

    Mit großer Klarheit und Zartheit und dem ihr eigenen Witz schreibt Holofernes über Fluch und Segen des frühen Erfolgs der
    Helden
    ; über die Vereinbarkeit von Familie und Frontfrausein; über das Aufwachsen mit ihrer lesbischen Mutter in Freiburg; und über die tiefen Einschnitte in ihrem Leben.

    Immer wieder geht es auch um die Musikbranche, um das Verhältnis zu ihren Fans, aber auch um den Sexismus, die kommerziellen Zwänge und die Enge des Betriebs. Eindrücklich zeigt Judith Holofernes, wie sie sich nach und nach daraus befreit hat und wie sie zu der Künstlerin wurde, die sie so lange sein wollte – und damit ihr Leben zurückbekam.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Dinge

    17,60

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Die Geschichte der Menschheit wurde von Anbeginn von Frauen mitgeschrieben. Anhand 100 Objekten erzählt Annabelle Hirsch, wie unser aller Leben von den Erfindungen und Errungenschaften von Frauen geprägt wird. Ein unverzichtbares Buch für alle, die ihren Horizont erweitern möchten. Was erzählen uns Handabdrücke auf frühen Höhlenmalereien über die Rolle der Frau bei der Jagd? Und die parfümierten Handschuhe der Katharina von Medici über Prostitution im 16. Jahrhundert? Was hat ein Mobiltelefon mit Femiziden zu tun? Oder Kim Kardashians Brillantring mit Elena Ferrante? Hundert Gegenstände des Alltags, der Mode, der Medizin, der Kunst, leise und laute Objekte, solche, die vom Freiheitsdrang und der Rebellion der Frauen zeugen, aber auch solche, die für die Mythen und Normen stehen, mit denen man sie schon immer kleinhalten wollte. Annabelle Hirsch schafft einen Kosmos der Frauen und ihrer Dinge. Ob eine antike Amazonen-Puppe, das Lilith-Amulett, die Nonnen-Krone von Hildegard von Bingen, ein Bidet, eine Hungerstreik-Medaille, eine Brosche von Hannah Arendt oder eine Tupperdose – dieses Buch ist prall gefüllt mit skurrilen Fakten, unglaublichen Anekdoten und historischer Sprengkraft.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Das Haus der Frauen

    11,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Laetitia Colombani erzählt in ihrem Bestseller-Roman »Das Haus der Frauen« von zwei heldenhaften Frauen – für alle Leserinnen von »Der Zopf«

    In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im »Haus der Frauen« schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe – an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten – und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Fessel

    24,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Die schöne Renée Néré, durch eine Erbschaft finanziell unabhängig, führt ein unbeschwertes Leben: Sie pendelt zwischen Paris und der Riviera, ausgedehnte Reisen führen sie in die Schweiz und quer durch Europa. In Nizza lernt sie Jean und May kennen und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit Jean. Doch das Glück ist nicht von Dauer. Nach der Trennung ist Renée zutiefst getroffen, sie will Jean nicht aufgeben … Ebenso meisterhaft wie berührend beschreibt Colette den inneren Widerstreit ihrer Heldin zwischen dem Impuls, der wahren Liebe zu folgen, und dem Wunsch, ein freies, ungebundenes Leben zu führen.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Hoffnung der Chani Kaufmann

    Bewertet mit 5.00 von 5

    25,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Chani hat es geschafft. Sie hat den Mann geheiratet, den sie sich ausgesucht hat – nicht selbstverständlich, wenn man in einer jüdisch-orthodoxen Gemeinde lebt. Und was nun? ›Seid fruchtbar und mehret euch‹, natürlich, aber genau das funktioniert eben nicht. Chani ist verzweifelt, denn ihr Mann Baruch kann sie verstoßen, wenn sie ihm keine Nachkommen schenkt. Und wer wäre sie dann noch unter ihresgleichen? Zwischen Rabbi, Fruchtbarkeitsklinik und ihrer Schwiegermutter muss Chani ›HaSchem‹ ein Schnippchen schlagen.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Keep my secrets

    14,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Der unnahbare Kane mit seinen Tattoos und seiner selbstbewussten Art ist so ganz anders als die aufmerksame Valerie. Im Gegensatz zu ihm hat sie ihr Leben im Griff – zahlt dafür allerdings den Preis, den es mit sich bringt, in einem goldenen Käfig zu leben. Die beiden sind als Nachbarskinder aufgewachsen, haben jedoch kaum ein Wort miteinander gewechselt. Als Valerie Kane schwerverletzt im Poolhaus ihrer Eltern findet, hilft sie ihm und es kommt zum Kuss. Doch sein düsteres Familiengeheimnis droht sie in den Abgrund zu ziehen. Und auch ihr Vater stellt sich den beiden in den Weg …

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der Wald und der Fluss

    25,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Es gibt Menschen, die auf solche Weise bekannt sind, dass man niemals damit rechnet, ihnen zu begegnen, sie scheinen in einer anderen Welt zu existieren.

    Karl Ove Knausgård ist dem Künstler Anselm Kiefer an vielen Orten auf der Welt begegnet, unter anderem in Donaueschingen, seinem Geburtsort, und in dem gigantischen Atelier Kiefers in Paris, in dem er lebt und arbeitet. Er hat mit Kiefer über seine Kunst gesprochen, getrieben vom Wunsch und dem Bemühen, zu verstehen, was diese Kunst bei uns bewirkt, wenn wir sie betrachten, und woraus sie ihre Inspiration bezieht. Wie können Bilder ohne Menschen aufgeladen sein mit dem Menschlichen? Wie kann eine leere Landschaft aufgeladen sein mit Geschichte? Wie sieht sie eigentlich aus, die Beziehung zwischen der Kunst und dem Künstler? Und wer ist Anselm Kiefer?

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Unterösterreich

    19,95

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Tauchen Sie mit dem Aufdeckerjournalisten Günther Zäuner in die Parallelwelt unserer Gesellschaft unter: hierarchisch geführt, mit Gewalt als Druckmittel, den gesetzgebenden Staat, Polizei und Justiz als Feinde. Ein durch Seilschaften abgesicherter Filz aus Legalität und Illegalität, der sich durch die Jahrhunderte zieht und nie einzudämmen ist.

    Der Autor kennt alle Insider, beobachtet seit Jahren die Szene. Und er nennt die Namen. Ein Buch, das manche Augen öffnen und einigen schlaflose Nächte bereiten wird.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Das Schöne. 59 Begeisterungen

    23,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Eine Verführung zum Lesen, Hören und Offen-in-die-Welt-Schauen: Michael Köhlmeier lädt ein zu einer ganz persönlichen Reise, von Tolstoi über Mozart bis zu Batmans Joker. Zu wem spricht Kunst? Hat Shakespeare das Menschliche erfunden – oder gar den Menschen? Hat Bob Dylan die schönste Ausformung antiker Lyrik geschaffen? Was ist überhaupt das Schöne? Michael Köhlmeier flaniert durch die Welt – und verbindet sein Staunen mit den großen und kleinen Fragen der Gegenwart. Er zelebriert alle Facetten eines intellektuellen Savoir-vivre und entwirft eine kleine Schule des klugen Schwärmens. Dieses Buch ist der ideale Begleiter für alle, die sich begeistern lassen wollen für das Schöne.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der Schlafwagendiener

    25,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Baxter träumt davon, Zahnarzt zu werden, und spart dafür jeden Dollar Trinkgeld. Bis er sich das Studium leisten kann, muss er auf mehrtägigen Schlafwagentouren stumm lächelnd und nickend alle Aufträge der reichen, weißen, oft skurrilen Fahrgäste ausführen. Er darf weder seinen eigenen Namen verwenden noch sich den kleinsten Fehler erlauben, dort am untersten Ende der gesellschaftlichen Hierarchie, auf dem Trittschemel beim Schuhepolieren oder beim Kloputzen. Im Jahr 1929 würde er für seine heimliche Hingabe an Männer nicht nur seinen Job verlieren, sondern unweigerlich im Gefängnis landen. Unterdessen bleibt der Zug auf der Fahrt von Montreal nach Vancouver vor einer Schlammlawine stehen. Die Stimmung an Bord wird mit jeder Stunde angespannter. Während des pausenlosen Tag- und Nachtdiensts bekommt der völlig übermüdete Baxter langsam Halluzinationen und hat seine unterdrückten Gefühle immer weniger unter Kontrolle.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Henriette lächelt

    22,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Mit ihren 190 Kilo bleibt Henriette am liebsten zu Hause, während das Leben vor ihrem Fenster stattfindet. Ihre Mutter, die in der Wohnung über ihr lebt, möchte das Leben ihrer fünfzigjährigen Tochter kontrollieren, sie lässt sie nicht in Ruhe, kommentiert jede Essensbestellung, jede Kleiderwahl, die Henriette trifft. Aber zum Glück ist da Martin: Ihr Arbeitskollege, den sie nur vom Zoom-Bildschirm kennt und der so schöne Augen hat. Sie verliebt sich in ihn, auch wenn sie sich das selbst nicht zugesteht. Als sie eines Tages ihre junge Nachbarin kennenlernt, beginnt Henriette sich und ihre Welt zu öffnen. Gelingt es ihr, sich von ihrer Mutter zu lösen und einen Schritt in die Zukunft zu wagen?

    In den Warenkorb