Es werden 1633–1644 von 1882 Ergebnissen angezeigt

  • Empfehlung

    Stürmische Weihnacht in Cornwall

    14,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Noch einmal möchte die hundertjährige Lady Virginia, Tochter des Earl Trevelyan, das Schloss ihrer Familie auf St. Michael’s Mount besuchen. Mit ihrem Enkel reist sie zu der Gezeiteninsel, doch die steigende Flut verwehrt ihnen den Zutritt. Virginia erinnert sich an das Weihnachtsfest im Jahr 1899, als in einer Sturmnacht das Royal Heart, ein sagenumwobener Diamant, verschwand. Und als kurz darauf ein mysteriöser junger Butler auftauchte, brachte dieser Lady Virginias Gefühlswelt gehörig durcheinander …

    In den Warenkorb
  • Angebot!
    Empfehlung
    ANGEBOT

    Suburra

    Bisher 22,90 15,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Auf den Straßen Roms eskalieren die Auseinandersetzungen zwischen einzelnen römischen Banden zu einem offenen und blutigen Krieg. Oberstleutnant Marco Malatesta, Carabinieri und Mitglied der Sondereinheit für organisiertes Verbrechen, erkennt im Zuge der Ermittlung , dass ein gigantisches Bauvorhaben vor den Toren Roms der eigentliche Grund für das Blutvergießen ist, denn für die Mafia sind solche Projekte dank eines durch und durch korrupten Geflechtes aus Politik, Exekutive und Kirche wie die Lizenz zum Geld drucken. Und je tiefer Malatesta gräbt, desto mehr muss er erkennen, dass er es mit einem äußerst mächtigen und gefährlichen Feind zu tun hat. Vor einigen Jahren bekam ich De Cataldos “Romanzo Criminale” in die Finger und war nach dem Lesen erschlagen von der Wucht und Brillanz dieses unglaublichen Krimis über den Aufstieg einer römischen Verbrecherbande. Ein ähnliches Gefühl hatte ich auch nach der Lektüre von “Suburra”, dem gemeinsamen Meisterwerk des römischen Richters und Autors Giancarlo De Cataldo und des römischen Investigativ-Journalisten Carlo Bonini. Beiden ist eine perfekte Mischung aus Polit- und Mafiathriller gelungen, unglaublich faszinierend und packend. Von De Cataldo stammt der Ausspruch, dass “der Kriminalroman die realistische Literatur unserer Zeit ist “.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Südlich vom Ende der Welt. Wo die Nacht vier Monate dauert und ein warmer Tag minus 50 Grad hat – Mein Jahr in der Antarktis

    22,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Einmal Südpol und zurück – was für viele Menschen ein unerfüllbarer Lebenstraum ist, wurde Realität für die Medizinerin Carmen Possnig. Im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation reiste sie für ein Jahr in das Herz der Antarktis, um zu erforschen, wie es sich in extremen Wetterbedingungen, unter spürbarem Sauerstoffmangel und in völliger Isolation vom Rest der Welt lebt. Mit 12 anderen Wissenschaftlern überwinterte sie in der Forschungsstation Concordia mitten im ewigen Eis. Sie stieß hierbei nicht nur auf die atemberaubende Schönheit des extremsten Kontinents der Welt, sondern auch an ihre eigenen Grenzen, denn monatelange Dunkelheit, Temperaturen von bis zu -80°C, und das Zusammenleben auf engstem Raum erfordern körperliche und psychische Höchstleistungen. Carmen Possnigs persönlicher, humorvoller Reisebericht sowie eine Fülle an faszinierenden Fotos öffnen uns das Tor zu einer unbekannten Welt und lassen uns staunen über die Vielfalt unseres Planeten und die Anpassungsfähigkeit der menschlichen Natur.

    Ausstattung: mit 24 S. Bildteil

    In den Warenkorb
  • Angebot!
    Empfehlung
    ANGEBOT

    Sunny war gestern

    Bisher 13,40 8,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Wie wirst du zu dem, was du bist?
    Sunny sieht super aus, ist Schulsprecher und bei allen beliebt – ein echter Glücksgriff. Deshalb will es auch nicht in Lauras Kopf, dass ausgerechnet ihr Freund an einer U-Bahn-Schlägerei mit Todesfolge beteiligt gewesen sein soll. Die Bilder der Überwachungskamera lassen allerdings keinen Zweifel zu und Sunny muss in U-Haft. So lange, bis in Berlin ein anderer Tatverdächtiger festgenommen wird – Sunnys Zwillingsbruder Yasir. Ein Zwillingsbruder? Davon wusste Sunny gar nichts! Von einer Sekunde auf die andere bricht seine Welt zusammen. Aber auch für Laura beginnt eine Achterbahn der Gefühle: Ihr Herz fängt an zu rasen, als sie plötzlich die draufgängerische und nicht minder attraktive Version ihres Freundes vor sich sieht…

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Super Freunde

    9,30

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Ein Freundebuch für die Ewigkeit! Mit den vielfältigen Motiven eignet sich das originelle Erinnerungsalbum in der beliebten Kritzeloptik für Mädchen und Jungen gleichermaßen. Alle Freunde bekommen ihre eigene Seite und bleiben somit ein Leben lang in Erinnerung. Die Fragen heben sich von anderen Freundebücher ab – kein langweiliges Ausfüllen mehr, auf jeder Seite gibt es viel Platz für persönliche Einträge, Entweder-Oder-Fragen und witzige Details zum Ankreuzen. Coole Illustrationen und knallige Farben – Superfreunde fürs Leben!

    In den Warenkorb
  • Angebot!
    Empfehlung
    ANGEBOT

    Super Hubs

    Bisher 20,60 18,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Gewinner der Silver Medal des Axiom Business Book Award 2016
    Auf der Liste der Bloomberg Best Books 2016
    Mit einem exklusiven Vorwort von Star-Ökonom Nouriel Roubini

    $uper-hubs enthüllt, wie die Finanzelite und ihre mächtigen Netzwerke das Weltgeschehen – und damit unser aller Leben – beherrschen.

    Super-hubs sind die am besten vernetzten Knotenpunkte innerhalb des Finanznetzwerks, wie Milliardär George Soros, JP-Morgan-Chef Jamie Dimon und Blackrock-Boss Larry Fink. Ihre persönlichen Beziehungen und globalen Netzwerke verleihen ihnen finanzielle, wirtschaftliche und politische »Super-Macht«. Mit ihren Entscheidungen bewegen sie täglich Billionen auf den Finanzmärkten und haben somit direkten Einfluss auf Industrien, Arbeitsplätze, Wechselkurse, Rohstoffe oder sogar den Preis unserer Lebensmittel.

    Als Insiderin der Hochfinanz nimmt Sandra Navidi Sie mit hinter die Kulissen dieses Mikrokosmos der Macht: zum Weltwirtschaftsforum in Davos, zum Internationalen Währungsfonds, zu Thinktanks, Benefizgalas und glamourösen Partys. Sie beleuchtet die Menschen, die hinter abstrakten Institutionen und Billionen an Kapital stehen, ihr Erfolgsgeheimnis, ihre privilegierte Existenz und die Auswirkungen auf unser Finanzsystem und damit auch auf die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Erstmals überhaupt gibt Sandra Navidi damit einen Einblick in die sonst hermetisch abgeriegelte Machtelite.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Supercrash

    20,50

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Börsencrash, Finanzkrise und Bad Banks. Als Antwort darauf greift der britische Cartoonzeichner Darryl Cunningham zum Stift und erzählt die Geschehnisse seit dem Platzen der amerikanischen Immobilienblase in seiner Graphic Novel so rasant, bunt und pointiert, dass man die Absurditäten des globalen Kapitalismus wirklich versteht. Dabei dringt er zum Kern neoliberaler Politik vor: der Selbstsucht und Gier. In dramatischen Szenen lässt Cunningham Alan Greenspan, Rick Rubin und andere Anhänger des Finanzkapitalismus die globale Ökonomie noch einmal an den Rand des Abgrunds führen und zeigt, wie die Jünger des Neoliberalismus die Finanzpolitik noch heute bestimmen. Es ist höchste Zeit zu handeln!

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Superheldinnen

    Jeden Samstag treffen sich drei Superheldinnen im heruntergekommenen Café Sette Fontane zu einer Arbeitssitzung. Sie verfügen über dunkle, chaotische Kräfte, bringen Gerechtigkeit in die Vorstädte und planen vergeblich ihren Aufstieg in den Mittelstand. „Blitz des Schicksals“ und „Auslöschung“ sind ihre Waffen. Nach schmerzhaften Lehrzeiten in Berlin, Belgrad, Sarajevo und anderen Städten triumphieren die „Superheldinnen“ im bösesten aller Happy Ends.

    Weiterlesen
  • Empfehlung

    Süßer Ernst

    15,90

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Gibt es die richtige Liebe im Falschen?

    Jon ist ein guter Mensch in einer schlechten Welt. Als Staatsdiener der britischen Regierung muss er täglich unmoralisch handeln. Um seiner Entfremdung zu entkommen, schreibt er Liebesbriefe im Auftrag alleinstehender Frauen. Eine von ihnen ist Meg, ihres Zeichens bankrotte Buchhalterin. Von Jons Worten betört, sucht sie ihn inmitten der hektischen Großstadt auf. Gibt es sie wirklich, die wahre Liebe, in einer Welt, in der alle um sich selbst zu kreisen scheinen?

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Tage in Burma

    13,95

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    »Orwell kennen die meisten Leser nur als düsteren ›Big Brother‹-Visionär – die wenigsten wissen, daß der Autor einige Jahre als Kolonialbeamter in Burma tätig war. Vor diesem Erfahrungshintergrund entfaltet er die Geschichte eines britischen Diplomaten in einem burmesischen Außenposten. Lesenswert vor allem wegen der Schilderungen der Landeskultur – und George Orwells bitterböser Abrechnung mit der britischen Kolonial-Mentalität.«

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Tanz auf dem Pulverfass

    24,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    »Rasender Mensch ist er und sehr stark.« Else Lasker-Schüler
    Else Lasker-Schüler, Tilly Wedekind, Mopsa und Thea Sternheim – Gottfried Benns amouröse Abenteuer sind legendär, obschon er auf den ersten Blick wenig anziehend wirkte. Wolfgang Martynkewicz schildert Benn als Dichter und Liebenden in einer Zeit, in der die festen Bezugspunkte schwankten.
    Im Februar 1917 besuchte der junge Militärarzt und Dichter Gottfried Benn die Familie Sternheim in La Hulpe bei Brüssel. »Stark. Bedeutend. Aber schrecklich zugleich«, schreibt Thea Sternheim in ihr Tagebuch. Diese Mischung aus Bewunderung und Abscheu ist typisch für die Art und Weise, wie Frauen Gottfried Benn sahen. Benn stellte infrage, was der bürgerlichen Welt heilig war: das ästhetische Empfinden, den guten Geschmack und die Moral. Aus der Begegnung mit Thea Sternheim und ihrer Tochter Mopsa entwickelt sich eine Ménage-à-trois, die bis in die 50er Jahre anhalten wird. Meisterhaft erzählt Wolfgang Martynkewicz eine Lebens- und Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der heraufziehenden Konflikte des 20. Jahrhunderts.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Tara und Tahnee

    Bewertet mit 5.00 von 5

    15,50

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Sierra Nevada, 1856. Mühsam kämpft sich Tahnee durch die Wildnis. Sie muss ihrem Vater helfen, der von Kopfgeldjägern gejagt wird. Immerzu denkt sie an das Versprechen, das sie ihm gegeben hat: Sie muss es schaffen, nach San Francisco zu kommen! Noch ahnt sie nicht, dass dort in einem herrschaftlichen Anwesen Tara lebt, mit der sie ein besonderes Schicksal verbindet …

    In den Warenkorb