Es werden 25–36 von 95 Ergebnissen angezeigt

  • Empfehlung

    Der Bär mit dem roten Kopf

    15,40

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Rot … mohnrot, krebsrot, ziegelrot, hellrot, himbeerrot, fuchsrot, kupferrot, weinrot, korallenrot, lachsrot, feuerrot, rosarot, kirschrot, flamingorot, rubinrot, schwarzrot, rosenrot, kardinalrot, rostrot, orangerot, glutrot, knallrot, purpurrot, rot wie Blut … Oh – wie viele verschieden Rottöne es doch gibt! Und sie alle hatten ihr eigenes Wort bekommen. Doch ein «bärenrot» gab es definitiv nicht. Seufz! Brumm! Das machte den Bären mit dem roten Kopf sehr traurig. «Verflixt, warum gab es denn ein «fuchsrot», ein «bärenrot» jedoch nicht?», seufzte der Bär. Wie gerne wäre er mit den Schmetterlingen ganz weit weg geflogen. Irgendwohin, wo alle Bären rot waren. Und, wo es die Farbe «bärenrot» auch als Wort gab. Ob es diesen Ort gibt?

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin

    18,50

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Herr Benjamin ist ein Philosoph mit ungewöhnlichen Ideen. Doch eines Tages entscheidet man in seinem Land, dass ungewöhnliche Ideen nicht erwünscht sind. Er muss fliehen und nimmt einen schweren Koffer mit auf seinen Weg. Niemand weiß, was in dem Koffer ist. Leider gelingt Herrn Benjamin die Flucht nicht. Er verschwindet spurlos und mit ihm der Koffer. Aber das Mysterium um den Koffer bleibt bestehen. Es muss etwas ganz Besonderes in ihm gewesen sein.
    Ein packendes Bilderbuchdebüt einer vielversprechenden Künstlerin zum Thema Flucht.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der hungrige Bär

    15,70

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Was macht ein Bär, wenn er keine Wintervorräte mehr hat? Er bedient sich einfach bei seinen Nachbarn …
    Es ist tiefster Winter, trotzdem erwacht Martin, der hungrige Bär, aus dem Winterschlaf. Er würde jetzt soooo gerne etwas essen, doch seine Vorräte sind aufgebraucht. Kein Problem! Denn als großer, starker Bär könnte er sich doch einfach bei seinen Nachbarn bedienen? Doch Martins Mutter kennt ihren Sohn gut und kommt mit einigen süßen Leckereien zum Teilen …
    Eine bezaubernde Geschichte über die Überwindung von Vorurteilen und Ängsten, in der sich herausstellt, dass der hungrige Bär gar nicht so gefährlich ist, wie es zunächst scheint. Auch er freut sich über Hilfsbereitschaft, und vielleicht werden am Ende aus ungleichen Nachbarn sogar gute Freunde?

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der Kiosk

    15,50

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Olga kennt ihre Kunden, und alle kennen sie. Sie ist »der Kiosk«, und nachts liegt sie im Kioskhäuschen und träumt von Sonnenuntergängen am Meer.

    Als ihr zwei Jungen einen Streich spielen, fällt Olga hin, samt Kiosk. Sie rappelt sich auf und geht – ein Kioskhäuschen auf Beinen – durch die Stadt. Doch da stolpert sie über eine Hundeleine und purzelt in den Fluss. Hoppla!

    Olga treibt vergnügt stromabwärts bis zum Meer … Und als sie in ihrem Kiosk an einem fernen Strand landet, steht sie auf, verkauft Eis und genießt den Sonnenuntergang.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der kleine Bär und der Weihnachtsstern

    14,95

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    In einer kalten Winternacht klopft der Fuchs an die Tür des kleinen Bären. Er will ins Warme. Im Stall wohnen aber die Gans und das Seidenhuhn, und die haben Angst vor dem Fuchs. Was tun? Damit der Fuchs nicht ganz allein bleiben muss in Schnee und Finsternis, verspricht der Bär, ihm zum Trost einen Stern vom Himmel zu holen. Den schönen, hellen Stern, der über dem Baum steht. Der Bär klettert höher und höher, aber den Stern kann er nicht erreichen. Und plötzlich ist ihm, als fiele er in die Tiefe, eingehüllt in Wärme und goldenes Licht … Eine wunderbar zarte Geschichte über Einfühlsamkeit, Behutsamkeit und den Zauber der Weihnacht.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der kleine Siebenschläfer: Eine Pudelmütze voller Wintergeschichten

    Bewertet mit 5.00 von 5

    12,90

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Winterzeit beim kleinen Siebenschläfer! Winterliche Vorlesegeschichten vom kleinen Siebenschläfer für Kinder ab 4 Jahren. Wann kommt er endlich, der Winter? Der kleine Siebenschläfer kann es kaum erwarten, schließlich hat er den Winter sonst immer verschlafen! Aber dieses Jahr hat er den größten Spaß, den man sich vorstellen kann: Warten auf den ersten Schnee, eine Schneeballschlacht, das große Baumstammrennen, ein Iglu bauen und über den gefrorenen See schlittern. All das und noch viel mehr macht den Winter für den kleinen Siebenschläfer unvergesslich!

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der Tag, an dem die Sonne nicht wollte

    15,50

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Eule ist die ganze Nacht umher geflogen. Schlaftrunken schlurft sie zu ihrem Bett. Aber … vor lauter Müdigkeit geht sie in die falsche Richtung. Ohne es zu merken, ist sie auf einem Dachboden gelandet und schläft ein. Als Eule aufwacht, ist es immer noch dunkel. Wo ist die Sonne geblieben? Eule flattert auf den Boden und macht sich auf die Suche.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Der wilde Watz

    Bewertet mit 5.00 von 5

    14,40

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Der wilde Watz ist ein Monster! Eines mit gelben Hörnern, spitzen Zähnen und großen Händen, das dasteht und die Augen aufreißt. Gleich könnte es sein Gegenüber verschlingen. Aber Kinder wissen genau, wie man Monstern kommen muss: Man kitzelt sie von Kopf bis Fuß, bis kein Teil mehr auf dem andern steht. Und so verwandeln sich die Hörner in den Nachtmond, Arme und Beine in Bäume und schließlich der Leib in ein Häuschen mit Wohnwagen davor.
    Diese Geschichte versetzt Kinder in die wunderbare Lage, gegen ein fürchterliches Monster als strahlender Sieger vom Platz zu gehen. Und wie erfolgreich man mit Kitzeleien auch stärkere Widersacher ausschalten kann, ist allen bekannt.
    Ein interaktives Bilderbuch, mit dessen Hilfe die Angst vor Monstern auf großartige und lustige Weise gebändigt wird.

     

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Abenteuer von Moose und Mr. Brown

    20,60

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Mr Brown und Moose treffen sich im Flugzeug auf dem Weg nach London und kommen ins Gespräch, denn Moose hat ein Problem: Sein Zwillingsbruder Monty ist ins falsche Flugzeug gestiegen – wohin Montys Reise geht, wissen die beiden nicht … Um ihm bei der Suche zu helfen, bietet Mr Brown Moose einen Tausch an: Wenn Moose ihm beim Entwerfen von praktischer Kleidung für verschiedene Tiere hilft, können die beiden um die ganze Welt reisen und Monty suchen.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die besten Weihnachtskekse

    24,90

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Johanna Aust bäckt, was der Ofen aushält – und das jedes Jahr. Mit viel Gefühl kreiert die Bäuerin und Backkursleiterin Weihnachtskekse, die unglaublich gut schmecken und hinreißend aussehen. Regionale Zutaten, ganz viel Liebe und mindestens genauso viel Spaß – das ist alles, was ihr in die Backstube kommt.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte

    10,30

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Alle Siebenschläfer machen sich bereit für den Winterschlaf, nur das Siebenschläferkind ist einfach noch nicht müde. Aber ein Siebenschläfer, der nicht schlafen kann, der ist doch kein richtiger Siebenschläfer!
    Ein Tier nach dem anderen kommt, um dem Kleinen zu helfen. Die Tiere werden dabei müder und immer müder … aber der kleine Siebenschläfer ist immer noch hellwach!
    Eine Gute-Nacht-Geschichte für alle, die nicht einschlafen können.

    Leseempfehlung 2 – 4 Jahre

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Die hässlichen fünf

    Bewertet mit 4.00 von 5

    14,40

    Enthält 5% MwSt.
    zzgl. Versand

    Sie gelten als die die »hässlichen Fünf« der afrikanischen Wildnis: das hässliche Gnu, die scheußliche Hyäne, der kahle Geier, das borstige Warzenschwein und der bucklige Marabu. Bei Julia Donaldson singen und stapfen die hässlichen Fünf glücklich durch die Welt. Denn sie wissen längst, was ihre Kinder gerne rufen: »Ihr fünf seid so schön, seid die Besten der Welt!« Auf jeden Fall wurden sie noch nie so schön gezeichnet wie von Axel Scheffler.

    In den Warenkorb