Es werden 37–48 von 90 Ergebnissen angezeigt

  • Empfehlung

    Ein weißer Elefant

    Bewertet mit 5.00 von 5

    19,90

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Ein „weißer Elefant“ ist ein arbeitsloser Arbeitender, der zwar seine Anstellung behält, dem aber das Tätigkeitsfeld entzogen wird. Waren früher nur unkündbare Beamte von einer solchen Situation betroffen, so ist die Praxis des Kaltstellens mitsamt Bore-Out heute in Großkonzernen, Banken und Versicherungen gängig, wenn Dienstverhältnisse aus bestimmten Gründen nicht einfach gekündigt werden können.
    Männlich, 51, ehemaliger Leiter der Abteilung Informationstechnologie. Drei Kinder von drei verschiedenen Frauen. Auf dem Abstellgleis. Die Fallhöhe dieses „weißen Elefanten“ ist vorprogrammiert. Daniel Wisser schildert seinen Absturz als schaurig-witziges Sittenbild unserer Gesellschaft.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Emmanuel Macron

    18,50

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Frankreichs jüngster Präsident gilt als unnahbar, aber er versteht sein Volk wie kaum ein anderer. Wer ist dieser Mann, der scheinbar aus dem Nichts kam? Was prägte ihn? Wer sind die Menschen an seiner Seite? Welche Rolle wird er für Deutschland und in Europa spielen? Diese einfühlsam erzählte Biographie kommt dem Mysterium Macron so nahe wie keine andere.
    Anne Fulda zeichnet das Porträt eines charismatischen, ehrgeizigen Mannes, der es ohne den Rückhalt einer Partei ganz nach oben geschafft hat und von dem niemand so recht weiß, wofür er politisch steht. Der ehemalige Wirtschaftsminister und frühere Investmentbanker verfügt über ein exzellentes Netzwerk, mit dessen entscheidenden Protagonisten Anne Fulda gesprochen hat: Von den Eltern in Amiens, einer Provinzstadt im Norden Frankreichs, über die Wegbegleiter aus der Eliteschule in Paris bis hin zu David de Rothschild oder François Hollande im Elysée-Palast. Ihre wichtigste Zeugin aber ist Brigitte – Macrons frühere Lehrerin, über 20 Jahre älter und die Liebe seines Lebens. Anne Fuldas Biographie zeigt den Menschen Macron in seinen Facetten und Widersprüchen. Einfühlsam und zugleich mit der nötigen Distanz vermittelt sie, mit wem wir es in den nächsten fünf Jahren zu tun haben.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Faber. Der Zerstörer

    Bewertet mit 5.00 von 5

    24,70

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Der junge Faber war cool, schlau, ein bisschen gefährlich und ziemlich unnahbar. Das Idol der ganzen Schule und ihre erste große Liebe. Doch als Madeleine ihn in seiner armseligen Hätte in den Pyrenäen wiederfindet, erkennt sie ihn kaum wieder. Er ist verwahrlost und offenbar verrückt. Etwas größenwahnsinnig war er schon als Jugendlicher, ein verführerischer Rebell, mitunter buchstäblich besessen. Mit Basile bildeten sie damals ein unzertrennliches Trio, träumten von Gerechtigkeit und Glück und kämpften einen gefährlichen Kampf. Das alles ist fünfzehn Jahre her. Madeleine nimmt Faber also mit zurück an den Ort ihrer Jugend, wo sie noch immer lebt, versucht gemeinsam mit Basile, ihn zu retten ? doch in Wahrheit geht es um Rache. Bald schon um Leben und Tod. Was haben die drei einander angetan?

    Dieser große Roman erzählt von der Suche nach Halt und Zukunft, von Träumen und Verführung, von der Jugend und ihren Idealen. Der raffiniert gebaute Text ist selbst bis zur letzten Seite auf der Suche nach Fabers Geheimnis.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte

    13,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Flo hat viele schlagfertige Antworten parat, doch leider immer erst, wenn es zu spät ist. Ob in der Schule oder im Streit mit Moritz von nebenan: Im entscheidenden Moment fehlen ihr die Worte. Zum Glück sind ihre BFFs, Anouk und Julia, da ganz anders. Julia liebt das Drama und Anouk lieben alle. Anscheinend auch Ben, Flos Schwarm, denn Anouk hat ihn geküsst! Auf einer Kummerkastenwebsite schreibt Flo sich ihren Ärger von der Seele. Eine gepfefferte Mail über Verräter-Anouk, Moritz und die doofe Deutschlehrerin. Natürlich wird sie das nie abschicken. Doch ein falscher Klick – und die Mail ist raus. Plötzlich steht sie im Netz und ein Shitstorm bricht los. Der einzige Lichtblick ist, dass Ben Flo auf einmal beachtet …

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Freiheits-Büchlein

    Bewertet mit 5.00 von 5

    10,00

    Enthält 20% MwSt.
    zzgl. Versand

    Jean Pauls »Freiheits-Büchlein« ist in einer Lesung des MDR in der DAV-Klassiker-Edition erschienen

    Der Freiheit steht das Verbot als antagonistische Kraft gegenüber. In seinem »Freiheits-Büchlein«, einer besonders kämpferischen Schrift Jean Pauls, beschäftigt sich der Autor mit der Zensur in Literatur, Kunst und Geschichte. Jean Pauls Überlegung, sein Buch in Anlehnung an die Freiheitsbäume der Französischen Revolution »Freiheitsbäumchen« zu nennen, verrät die geistige Traditionslinie des Autors.

    Eine der großen deutschen Streitschriften wider die Zensur als Hörbuch bei DAV

    Ein begriffsstutziger Jenaer Zensor inspirierte Jean Paul 1805 durch ein zudem unnötiges Verbot zu seinem »Freiheits-Büchlein; oder dessen verbotene Zueignung an den regierenden Herzog August von Sachsen-Gotha; dessen Briefwechsel mit ihm; – und die Abhandlung über die Preßfreiheit«. Einer der wohl längsten Untertitel der Literatur verrät den Meister der Abschweifung, wobei Jean Paul in seinem epochalen Traktat für die Freiheit des Wortes ausnahmsweise höchst systematisch zu Werke geht. Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler Peter Matić interpretiert den Klassiker in einer Lesung des MDR.

    Ernstes Thema, humorvoller Ton – Peter Matić ist die ideale Besetzung für dieses Hörbuch

    Mit dem Sprecher Peter Matić, vor allem für seine Synchronisation des britischen Charakterdarstellers Ben Kingsley bekannt, liest ein Experte für klassische Stoffe, der zugleich für den humorvollen Ton dieses Klassikers die ideale Besetzung ist. Das Hörbuch zu Jean Pauls Traktat ist bei Der Audio Verlag in einer Lesung des MDR auf 1 mp3-CD erschienen.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Frühstück bei Fortuna

    19,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Zuerst spalteten wir Atome, jetzt spalten wir Atome und Zellen. Die anerkannte Stammzellenforscherin will bei diesem Spaltungswahn nicht länger mitmachen. Sie versucht lieber, missglückte Zellveränderungen ihrer Kollegen rückgängig zu machen um den Preis des Verschwindens aus der wissenschaftlichen Community.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Funny girl

    Bewertet mit 5.00 von 5

    13,40

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Junge Londonerin zu ihren kurdischen Eltern: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Ich werde Stand-up-Comedian. Die gute: Ich trage ab heute Burka – allerdings nur auf der Bühne.« Eine hochexplosive multikulturelle Gesellschaftskomödie.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Gebrauchsanweisung für das Internet

    15,50

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Wir besuchen es täglich, und doch wissen die meisten erstaunlich wenig über diesen Ort, den die Kanzlerin das »Neuland« nannte. Man spricht dort einen eigenen Dialekt, der sich in Abkürzungen, Emojis und Slang ausdrückt; es gibt Ureinwohner und Neuankömmlinge. Welche Kniffe und Verhaltensformen sollte man kennen? Welche Bräuche, Gepflogenheiten, potenziellen Fettnäpfchen auf dem Schirm haben und welche Randbezirke (Darknet!) meiden? Und wie entdeckt man verborgene Schönheiten? Dirk von Gehlen nähert sich dem Internet als einem Land. Fundiert und unterhaltsam beleuchtet er dessen kurze Geschichte, stellt eine Typologie der Bewohner vor, auf die man im Netz garantiert trifft. Gibt Tipps für Einsteiger, alte Hasen und Verfechter des Analogen.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Giftflut

    15,50

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Ein Sprengstoffanschlag auf die Oberbaumbrücke erschüttert Berlin. Es gibt Tote und Verletzte. Auch in Paris und London explodieren Brücken. Es folgt Anschlag auf Anschlag. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Täter hinterlassen keine Spur und keine Botschaft. Klar ist nur: Jemand führt Krieg gegen Europa. Die Politik verfällt in Panik, die Bevölkerung lebt in Angst, es kommt zu Übergriffen auf Minderheiten und Flüchtlinge. Rechtsparteien werden stärker. Aktienmärkte und Wirtschaft stürzen ab.

    Mit hoher Schlagzahl jagt Christian v. Ditfurth seinen Berliner Hauptkommissar Eugen de Bodt durch ein Land am Abgrund. De Bodt wirft alle Regeln über den Haufen, ermittelt hart am Rand der Legalität und darüber hinaus. Mit seinen Kollegen Silvia Salinger und Ali Yussuf verfolgt er Spuren im In- und Ausland.

    Eugen de Bodts dritter Fall spielt in einer Welt, die sich auflöst. Alle Gewissheit schwindet. Eherne Regeln werden zertrampelt. Moral ist Ballast, Recht ein Störfaktor. In einer entfesselten Welt braucht es neue Ideen, um Ideale zu bewahren. Und um Gewalttäter zu fassen.

    Hier geht’s zur Leseprobe

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Guter Hund, böser Hund

    20,00

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Die Angst vor Problemhunden wächst. Doch Beißen ist keine Rassefrage. Hunde senden normalerweise klare Signale, die zeigen, in welcher Stimmung sie sind und was sie als Nächstes vorhaben. Doch am anderen Ende der Leine braucht es einen Menschen, der diese Signale deuten kann und sich selbst dementsprechend verhält.

    Deswegen geht der Hunderatgeber von Jochen Stadler speziell auf die Beziehung zwischen Mensch und Hund ein und zeigt, dass auch wir Zweibeiner unser Verhalten gegenüber den Haustieren anpassen müssen, um Gefahrensituationen zu vermeiden und das Zusammenleben zu vereinfachen.

    – Einblicke in die Tierpsychologie: Mit welchen Kniffen Sie unsichere, ängstliche oder aggressive Hunde beruhigen und trainieren können
    – Die Körpersprache des Hundes: Was die Signale bedeuten und wie Sie mit Ihrer eigenen Körpersprache antworten können
    – Bringen Sie Ihrem Hund Befehle bei: Alltagstraining für Hunde und Menschen
    – Es gibt keine Problemhunde: Wie Sie mit dem richtigen Hundetraining jede Begegnung zwischen Hunden oder Hund und Mensch zu einem freudigen Ereignis machen

    Wer Hunde erziehen will, muss ihr Verhalten verstehen

    Wer einen Welpen adoptiert, weiß, wie herausfordernd Hundeerziehung sein kann. Viele kleine Racker bellen, ziehen an der Leine und hören kaum auf die Kommandos des Herrchens. Auch später bleibt die Rolle des Hundehalters und Rudelführers anspruchsvoll. Wer zum echten Hundeflüsterer werden möchte, muss lernen, das Verhalten der Tiere zu verstehen und zu deuten.

    Jochen Stadler ist Biologe, Wissenschaftsjournalist und arbeitete bei einer österreichischen Hundewasserrettung. Mit viel Humor und noch mehr praktischem Wissen hat er einen Ratgeber geschaffen, der ganz besonders auf die enge Beziehung zwischen Hund und Mensch eingeht.

    Hundeerziehung besteht aus mehr als „Sitz!“ und „Platz!“. Dieses Hundebuch kann sogar Leben retten, denn: Ein Hund ist immer nur so gefährlich, wie sein Herrchen es zulässt.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Halbmond über Rakka

    14,95

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Nicos frühere Freundin, Leila, ist von zu Hause abgehauen und in den Dschihad nach Syrien gezogen. Wie konnte das geschehen, ohne dass jemandem in der Klasse irgendetwas Außergewöhnliches an ihr aufgefallen war?
    Als Nico Nachforschungen anstellt, trifft er in einer Moschee Ahmed, einen Jugendlichen, mit dem er früher Fußball gespielt hat. Ahmed und seine Freunde sind ihm sympathisch und er verbringt gerne Zeit in ihrer Gesellschaft. Nico gerät immer tiefer in das Netz der radikalen Islamisten und gleichzeitig ins Visier des Staatsschutzes. Ahmed und er beschließen, ebenfalls nach Syrien zu reisen, aber Nicos Mutter verhindert das, indem sie seinen Pass versteckt. Also reist Ahmed allein. Er bleibt mit Nico in Kontakt und schickt begeisterte E-Mails aus Rakka. Aber die Lage ändert sich und bald ist Ahmed nicht mehr klar, ob der Feind von außen kommt oder innerhalb des IS ist.

    In den Warenkorb
  • Empfehlung

    Hansi und MonaBlue

    7,90

    Enthält 10% MwSt.
    zzgl. Versand

    Wenn Eva Holzmair in ihren Romanen, Erzählungen und Theaterstücken eine Stimme gibt, dann greift sie meist gesellschaftspolitisch brisante Themen auf. „Hansi und MonaBlue“ erzählt zwei Geschichten, die von der Entfernung – vielleich auch Entfremdung – der Figuren von ihrem Körper handeln.

    Hans-Uwe, ein älterer alleinstehender Mann, ist auf die Hilfe von zwei slowakischen Pflegerinnen angewiesen. Die selbständige Lebensführung in der eigenen Wohnung will er nicht ganz aufgeben und tatsächlich kann er noch etwas zur Bereicherung der beiden Pflegerinnen beitragen.

    Schön wäre es, wären psychische Erkrankungen ähnlich einfach zu verstehen, wie körperliche Beschwerden. Seelische Schwankungen kennt zwar jeder, die meisten Menschen kommen mit diesen Hochs und Tiefs aber alleine zurecht. Nicht so MonaBlue.

    Holzmair gelingt es, die Sprache der aus verschiedenen Generationen stammenden Figuren zum Klingen zu bringen.

    In den Warenkorb