Translating HipHop

20,60

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Musikalische, gestische und verbale Ausdrucksformen des HipHop werden weltweit adaptiert. Es hat sich eine globale, virtuelle »HipHop Nation« herausgebildet. Gleichzeitig haben sich lokal sehr unterschiedliche Stile ausgeprägt. Wer HipHop-Texturen verstehen will, muss kulturelle und sprachliche Codes entschlüsseln können.
Translating HipHop bringt internationale HipHop Performer und Expertinnen zusammen, die Transformationen und Mutationen von Rap, Beats und Breakdance in diversen Szenen und Kontexten ausleuchten oder damit experimentieren.

Autor: Detlef Diederichsen, Johannes Ismaiel-Wendt ISBN: 978-3-936086-69-0 Kategorie: Schlüsselworte: ,
Orange-Press , 2012
Softcover , 288 Seiten , 1. Auflage
Produkt-ID:520

1 Bewertung für Translating HipHop

  1. Lieselotte Stalzer

    Das Buch ‚Translating Hip Hop‘ dokumentiert ein ehrgeizoge Projekt, das im Jahr 2011 in Zusammenarbeit des Goethe Haus mit dem Haus der Kulturen der Welt in Berlin realisiert wurde. Maßgeblich daran  beteiligt waren eine Literaturwissenschaftlerin und ein Kulturwissenschafter sowie ein Musikjournalist, die sich die Aufgabe gestellt hatten, die internationalen Ausdruckformen und Ausprägungen der  Jugendkultur Hip Hop zu ‚übersetzen‘. Anders als bei Textübersetzungen wurde bei diesem Translationsvorhaben „die Aneignung, die Durchdringung eines unvertrauten, individuellen Idioms in einer völlig neuen Sprache“ angestrebt, „um es mit eigenen Ausdrucksformen lebendig, erfahrbar zu machen.“

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …