Draußen

20,60

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bewertet mit 3.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Autor: Volker Klüpfel, Michael Kobr ISBN: 978-3-550-08181-1 Kategorie: Schlüsselwort:
Ullstein , 2019
Hardcover , 384 Seiten
Produkt-ID:4362

1 Bewertung für Draußen

  1. Bewertet mit 3 von 5

    Mizzi M. Riedl

    Mit dem Thriller „Draußen“ versucht das Autorenduo Klüpfel und Kobr an seine Erfolge anzuknüpfen und gleichzeitig ein neues Genre und wohl zusätzlich eine neue Leserschaft zu begeistern.
    Cayenne und ihr Bruder Joshua leben mit einem Mann draußen im Wald, werden zum Überleben gedrillt, stets bereit zu fliehen. Wovor bleibt nicht nur diesen Jugendlichen verborgen, sondern auch der Leserin/dem Leser. Parallel dazu werden politische Machenschaften in der Energiewirtschaft erzählt. Beide Erzählstränge handeln vom aktuellen Lebensmotto vieler Menschen, dem „survival of the fittest. Aber was haben sie miteinander zu tun? Rückblickend werden noch Aufzeichnungen eines Fremdenlegionärs eingeblendet. Lage Zeit bleibt unklar, was diese mit den gegenwärtigen Begebenheiten zu tun haben und so neigt man dazu, sie zunächst zu überspringen. Dann, als sie wichtig werden, hat man nichts Wesentliches versäumt.
    Die beiden Autoren verzichten nicht auf actionreiche Szenen, die jedoch stellenweise unnötig brutal geschildert werden. Die Charaktere sind nicht besonders scharf gezeichnet, leider, ich hätte gerne mit der heldenhaften Cayenne sympathisiert, die mir jedoch zu stereotyp dargestellt war. Zu dichte Sequenzen und Nebenhandlungen haben oftmals die Spannung aus dem Buch (v.a. im Mittelteil) genommen.
    Schade, dass das bisher erfolgreiche Autorenduo den Erwartungen nicht entsprechen konnte.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.